Ein Marathonläufer beschließt, den Streunerhund zu adoptieren, der ihn während des Rennens über 100 km lang begleitet hat

Share it Please

Als professioneller Marathonläufer läuft man über endlose Straßen und sieht die kuriosesten Dinge. Es passiert jedoch selten, dass man diese Straßen gemeinsam läuft, zumindest nicht wenn uns nicht jemand ins Visier genommen hat. Genau dies ist Dion Leonard passiert, einen schottischen Ultra-Marathon-Läufer der am Gobi March China teilgenommen hat, einem 250km-Rennen das 7 Tage dauert. Während des zweiten dieser 7 Tage hat Dion auf der Straße ein Hündchen getroffen, das seinen Schritten gefolgt ist und ihn bis zum Ende des Weges begleitet hat. 

Unter 102 Teilnehmern, hat der Hund Dion ausgewählt und es geschafft, ihm für die gesamte Strecke zu folgen.


Zwischen den beiden hat sich sofort eine spezielle Bindung entwickelt, sodass sie auch nach den Stunden der Erholung wieder zusammen liefen.





Nachdem das Ziel erreicht war, hat Dion beschlossen, den Hund einem lokalen Einwohner zu überlassen und eine Crowdfunding Initiative gegründet, die die medizinischen und sonstigen Kosten für den Hund bezahlen kann, sodass er den Hund zu sich nach Schottland holen kann.




Der Hund wurde Gobi genannt. Das Ziel, welches Dion für seine Crowd Funding Initiative festgesetzt hatte, wurde verdoppelt und der Marathon Läufer hat erklärt, dass das überschüssige Geld eine eine Tierschutzorganisation gespendet wird. Nun muss er nur noch warten bis die nötigen Kontrollen durchgeführt wurden und man hofft dass dieser tapfere Hund bis Weihnachten zu dem Herrchen reisen kann, den er selbst ausgewählt hat.



Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates