Herzzerreißendes Video: Husky-Mutter begräbt ihr totes Baby

Share it Please

Hündin Moggy aus Laos musste etwas erleben, was anscheinend nicht nur Menschen zutiefst berührt. Kurz nach der Geburt starb eines ihrer Welpen, was der frischgebackenen Hundemama Anlass gab, es im Garten ihres Herrchens zu begraben. Das Video davon rührt zu Tränen.

Manchmal zeigen Vierbeiner Verhaltensweisen, die denen von uns Menschen sehr ähneln. So auch Husky-Hündin Moggy aus Laos, die nach dem einer ihrer extrem geschwächten Welpen verstarb, ein Loch im Garten buddelte, um es zu begraben. Auf dem Video der „Viral Press“ erkennt man, wie Moggy mit ihrem Jungen im Maul auf einen Baum zuläuft, und dann dort mit den Pfoten ein Loch in den Boden gräbt und es dort hineinlegt. Anschließend schaufelt sie es vorsichtig mit der Schnauze wieder zu.
Die Beerdigung blieb kein Einzelfall

Der Besitzer erklärte gegenüber „Viral Press“, dass Moggy bei der Geburt krank war und zwei weitere Welpen so geschwächt auf die Welt kamen, dass sie auch verstorben sind. Sie wurden auch von ihrer Mutter begraben. Einen Lichtblick gibt es jedoch: zwei der fünf Welpen haben überlebt und schenken ihrer Mutter bestimmt einiges an Freude – und ausreichend Ablenkung.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates