Hirsche können unbeschwert im rosa Regen der Kirschblüten in Japan leben – keine Touristen wegen Pandemie

Share it Please

Eines der schönsten farblichen Bilder der Natur bilden meiner Meinung nach ohne jeden Zweifel die Kirschblüten durch ihre intensive rosa Farbe. Es ist ein wahres Wunder der Natur, auch wenn es nur wenige Tage im Jahr und nur an ein paar Orten der Welt gesehen werden kann. Einer dieser Orte befindet sich in Japan.

In der japanischen Stadt Nara steht ein berühmter Tempel und um ihn zu erreichen, hat man die Ehre, durch einen Park voller Kirschbäume zu gehen, der darüber hinaus noch Hirsche beheimatet. Dort leben mehr als 1.200 ihrer Art.

Neben dieser ganzen Schönheit kam es auch schon zu lustigen Begegnungen zwischen den Hirschen und Touristen. So wurden einige schon Zeuge davon, wie die Tiere die Menschen verfolgten, um irgendetwas Essbares von ihnen zu bekommen.

Noch schöner ist aber zweifellos die Zeit, in der die Kirschblüten ihre volle Farbenpracht entfachen und erblühen. Ein Video, das auf YouTube hochgeladen wurde, zeigt das wieder einmal eindrucksvoll, wie die spanische El Pais berichtete.

Wie auch die erblühten Kirschblüten sind auch wieder die Hirsche zugegen, doch das Besondere in diesem Jahr ist, dass keine Touristen weit und breit zu sehen sind.

Die Aufnahmen stammen aus der Zeit, als die japanische Regierung den Shutdown für das Land ausrief und keine Touristen mehr reingelassen wurden. Dadurch ließ man der Natur freien Lauf und mit ihr den Frieden.

Es ist pure Magie… Schau es dir unten in dem Video mit deinen eigenen Augen an:



Teile diesen Artikel, um deine Freunde und Familie diese wunderschönen Bilder zu zeigen.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates