Hund wartete 3 Monate in Klinik von Wuhan auf verstorbenes Herrchen: Halter hatte Corona

Share it Please

Wuhan/China: Die Region rund um Wuhan in China gilt als Epizentrum des sich mittlerweile weltweit verbreitenden Coronavirus.

Tausende Menschen haben sich allein in Wuhan infiziert und verstarben an den Folgen der Infektion. Vor allem ältere Menschen sind bei einer Ansteckung gefährdet.

So auch das Herrchen des kleinen Hundes Xiao Bao. Der Vierbeiner begleitete seinen Halter bis ins Krankenhaus, aus dem der Mann nie zurückkehren wollte.

Drei Monate lang wartete der Hund auf sein verstorbenes Herrchen.

Hund wartete 3 Monate in Klinik

Der sieben Jahre alte Mischling folgte seinem Herrchen ins Krankenhaus, als dieser wegen des Coronavirus in das Taikang Hospital von Wuhan eingeliefert wurde.

Die Ärzte konnten das Leben des Pensionisten nicht retten, doch Hund Xiao Bao konnte dies nicht wahrhaben und wollte auf sein verstorbenes Herrchen warten.

Er weigerte sich aus der Klinik zu gehen und verweilte in der Eingangshalle des Krankenhauses. Dort wartete er jeden Tag für ganze drei Monate.

Insgesamt über 90 Tage wartete er vergeblich auf die Rückkehr seines Halters, während sich die Mitarbeiter der Klinik behutsam um ihn kümmerten und fütterten.

Nachdem dann Anfang April die ersten Lockerungen in Wuhan erlassen wurden, öffnete auch der kleine Supermarkt im Krankenhaus und Ladenbesitzerin Wu Cuifen versorgte Xiao Bao fortan.

„Jeden Morgen, wenn ich den Supermarkt aufsperrte, wartete Xiao Bao auf mich“, sagte sie gegenüber der DailyMail.
Hund kehrt immer zurück

Egal wie sie ihn locken wollten, Xiao Bao weigerte sich trotzdem weiterhin, das Krankenhaus ohne sein Herrchen zu verlassen.

Selbst wenn er bei Spaziergängen absichtlich draußen ausgesetzt wurde, kehrte er umgehend in die Klinik zurück und wartete auf sein Herrchen.

Da ein Krankenhaus ein möglichst keimfreier Ort sein soll, wurden mit der Zeit Stimmen laut, die den Hund loswerden wollten und sich beschwerten.

Der Klinik blieb nichts anderes übrig, als eine Tierschutzorganisation um Hilfe zu bitten.

Die Tierschützer nahmen Xiao Bao auf, ließen ihn von einem Tierarzt versorgen und sterilisieren. Nun suchen sie nach einem liebevollen neuen Zuhause für den Hund.





Was für eine rührende und herzzerreißende Geschichte.

Der Hund wollte einfach nicht wahrhaben, dass sein geliebtes Herrchen verstorben war.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates