Nach der busfahrt fand der streunende hund schnell ein zuhause

Share it Please

In England stieg ein ungewöhnlicher Fahrgast in den Bus ein: ein einsamer Hund ohne Herrchen. Das Tier kletterte auf den Sitz und sah traurig aus, dass die Menschen beschlossen, dem Armen zu helfen.

Der Beitrag vom 16. Oktober wurde von Gemma Louis Burton, einer Studentin aus Bradford, England, auf ihrer Facebook-Seite gepostet, schreibt die Yorkshire Post. Das Mädchen war mit einem Bus auf dem Weg zum College, als plötzlich ein einsamer Hund an einer der Bushaltestellen einstieg.

“Er sah wirklich traurig aus. Er schnüffelte und schien nach jemandem zu suchen”, beschrieb die Studentin. Publikation hat über dreitausend Reposts erhalten.


Foto: Facebook

Die Menschen begannen, sich über den Verbleib des Hundes und seines möglichen Besitzers Gedanken zu machen, ihre Hilfe anzubieten, nach Informationen über das Tier zu fragen. Viele der Kommentatoren bemerkten den traurigen Blick des Hundes.

Das wurde schließlich vom Kontrollbeauftragten für Haus- und Streunertiere weggebracht. Olive war gesund, abgesehen von dem Augenproblem, mit dessen Behandlung die Freiwilligen bereits begonnen haben.


Foto: Facebook

Denise Ball, Inhaberin der Tierschutzorganisation, berichtete der BBC, dass sich viele Menschen wegen des Hundes an die Freiwilligen gewandt haben.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates