Ein belarussischer farmer rettete einen verwaisten bären der auf der suche nach nahrung durch das dorf streifte

Share it Please

Ein unerwarteter Gast besuchte kürzlich ein Dorf in Weissrussland. Der hungrige, einsame Bär suchte nach Nahrung und konnte allein nicht überleben. Glücklicherweise wurde der Kleine vom Farmbesitzer Nikolay bemerkt und beschloss, den Bären auf seiner Farm zu behalten. Natürlich war es nicht ohne Schwierigkeiten. 


Foto: chtololo.com

Farmer Nikolay, der den Bärchen gefunden hatte, rief alle möglichen Behörden an, wobei ihm nur zwei Möglichkeiten angeboten wurden: entweder ihn in die Wildnis zurückzubringen oder ihn einzuschläfern.


Foto: chtololo.com

Zoos akzeptieren keine so winzigen Tiere, und allein kann er in der Wildnis nicht überleben. Also beschloss der Bauer, das kleine Biest zu retten. Zwei Tage lang durchsuchten Wildhüter und Jäger die umliegenden Wälder, konnten aber keine Spuren der Mutter des Bärchens finden.


Foto: chtololo.com

Die Bärin heißt Vasilisa, jetzt ist sie in Sicherheit und kennt die Welt um sich herum.


Foto: chtololo.com

Und hier ist Nikolay selbst und sein charmantes Haustier.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates