Großer Einsatz für eine kleine Ente FEUERWEHR RETTET KÜKEN AUS GULLY

Share it Please

Die Einsatzkräfte konnten das in den Gully gefallene Küken zwar schnell finden. Weil aber ein geparktes Auto im Weg stand, konnten sie es nicht erreichen

München – „Nat, nat“ – das heißt „Danke“ in Küken-Sprache!

Denn das kleine Küken, das die Feuerwehr am Freitagnachmittag aus einem Gully gerettet hat, schuldet seinen Rettern wohl ein riesiges Danke.

Eine Fußgängerin hatte beobachtet, wie ein kleines Küken in einen Gully gefallen war, und alarmierte die Feuerwehr. Die Feuerwehrleute rückten an und konnten den kleinen Vogel auch finden – wegen eines geparkten Autos war es ihnen aber zunächst unmöglich, das Küken zu erreichen.

▶ Erster Versuch das Küken zu retten: Polizisten, die ebenfalls angerückt waren, versuchten den Halter des Autos ausfindig zu machen – aber ohne Erfolg.


▶ Zweiter Versuch: Die Feuerleute wollen den Wagen zur Seite schieben. Das ging aber nicht, weil der Bordstein zu nah am Auto war und deswegen nicht genügend Platz war.

Also forderten die Einsatzkräfte vor Ort größere Geschütze an: Weitere Feuerwehrleute rückten mit einem Löschfahrzeug mit Hebekissen an.

▶ So konnten sie den geparkten Pkw im dritten und erfolgreichen Rettungsversuch anheben, den Gullydeckel öffnen – und das Küken befreien! Durch das Anheben wurde die Alarmanlage des Autos ausgelöst, was einige Schaulustige aus einem nahe gelegenen Café anlockte. Ein Schaden an dem Auto ist nicht entstanden.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates