In lübeck stürmte eine entenfamilie ein gefängnis gelände

Share it Please

Abends saß 46-jährige Ina M. in ihrer Lübecker Wohnung in der Leuschnerstraße. Da die Wohnung sich neben einer Justizvollzugsanstalt befindet, wurde die Frau aufmerksam, als sie einen lauten Lärm hörte.

Ina sah von dem Balkon eine Entenfamilie mit einer Mutter und zehn Küken, die versuchen auf das Gefängnisgebiet zu gelangen. Sie suchten nach einem Loch in Mauer und piepsten dabei laut.


Foto: bild.de

Als die Entenfamilie keine Lücke in der Mauer fand, versuche die Mutter sich unter dem Gefängnistor anzudrängen. Ina und ihr Ehemann, die die Zeugen von den nicht erfolgreichen Versuchen der Vögel wurden, beschlossen ihnen zu helfen.

Der Mann rief Beamten des Gefängnisses an und bat sie, das Gefängnistor zu öffnen. Doch die Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt wollten das nicht machen.

Ina erzählte, dass die Entenfamilie plötzlich aus der Sicht verschwand – vielleicht haben die Vögel ein Loch gefunden. Es ist bekannt, dass ein Teich sich auf dem Gebiet des Knasts befindet, vielleicht wollte die Familie ihn erreichen.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates