Das kalb ist mit den hunden aufgewachsen und betrachtet sich nun aufrichtig als hund

Share it Please

Die Bauernfamilie Algie aus New Wales, Australien, hatte ein ungewöhnliches Anliegen, die Welt um Rat zu fragen. Sicherlich ist jemand auf eine ähnliche Situation gestoßen, daher ist die Meinung erfahrener Menschen erforderlich. Situationen, in denen ein Tier ein Waisenkind einer anderen Art pflegt, sind nicht so selten, das ist verständlich. Und was dann tun? Hier ist Buddy – ein 6 Wochen alter Bulle, der irgendwann eine halbe Tonne wiegen wird, sich aber gleichzeitig aufrichtig als Welpe betrachtet!

Buddy wurde verwaist, sobald er geboren wurde – das neugeborene Kalb wurde in ein warmes Haus gebracht, und nachts platzte der Damm und ein Teil der Herde starb im Wasser, einschließlich seiner Mutter. Die Krume brauchte dringend Pflege und wurde intuitiv dem Schäferhund Bada anvertraut, der einige Tage zuvor geschleudert hatte.

Der Hund akzeptierte das Kalb als sein eigenes und begann sofort, sich um ihn zu kümmern. In der Hektik des Alltags bemerkte die Familie Algie nicht, wie Buddy aufwuchs und anfing zu rennen.


Foto:lemurov.net

Genauer gesagt, während er auf seinen Beinen stand, mit anderen Welpen spielte, trank er Milch aus einer Flasche, weil die Pflegemutter nicht genug hatte – alle waren bewegt. Aber als das Kalb anfing zu rennen, mit dem Schwanz zu wedeln und andere deutlich Gewohnheiten des Hundes zu zeigen, musste ich denken: Was kommt als nächstes?

Genau diese Frage wurde zum Grund für die Veröffentlichung. Niemand will, dass Buddy böse ist, es wurde bereits entschieden, dass von ihm kein Fleisch wird, lass ihn so leben. Aber kann er?


Foto:lemurov.net

Jetzt unterscheidet sich das Kalb nicht viel von den Welpen, obwohl es bereits viel größer ist. Aber bald wird die Milch durch Gras ersetzt, die Dimensionen werden wachsen, Buddy wird ein Bulle. Wer spielt gerne Aufholjagd und bringt einen Zauberstab mit? Die Familie ist ratlos, weil sie nicht versteht, wie sie ihn erziehen soll.



Sie machten eine strenge Anweisung – es gibt keinen Weg rein ins Haus, auch wenn er nicht einmal denkt, man sollte in einem Schuppen leben. Einerseits gibt es kein Problem, einen freundlichen Bullen zu halten … oder gibt es das? Hormone, wissen Sie, die Natur kann ihren Tribut fordern. Daher ist Beratung erforderlich.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates