Das Schimpansenbaby wurde ohne seine Mutter zurückgelassen, und die Mitarbeiter des Zoos gaben ihm eine Zeit lang ein Spielzeug

Share it Please

Im Zoo von Malaga, Spanien, wurde ein kleines Schimpansenbaby namens Jibril geboren. Das Personal des Zoos war sehr glücklich über die Geburt des Babys, da dies der Schlüssel zur Rettung der verschwindenden Unterart der westlichen Schimpansen ist.


Foto:zwizz.net

Jibrils Mutter, alias Kick, wurde in einem afrikanischen Zirkus gefunden, wo sie von der Guardia Civil gerettet wurde.

Als Kiku Jibril hatte, konnte sie sich nicht um ihn kümmern. Tatsache ist, dass Kiku während ihrer Zeit im Zirkus keine mütterlichen Fähigkeiten erlernen konnte und deshalb ihr Junges nicht akzeptierte.

Kiku's Jungtier, Jibril.

Die Zooleitung in Malaga begann mit der Suche nach einer Pflegemutter für Jibril. Bis dahin wurde der kleine Schimpanse von den Mitarbeitern des Zoos betreut.

Erste Zeit musste der kleine Jibril ohne seine Mutter auskommen

Damit der kleine Jibril nicht nur die Anwesenheit von Menschen, sondern auch seiner eigenen Art spüren kann, brachte ihm das Zoo-Personal einen Teddybären Schimpansen.


Foto:zwizz.net

Der kleine Schimpanse hat einen neuen Freund gefunden.

Bald fand man Jibrils Pflegemutter.

Jibrils Pflegemutter war ein erwachsener Schimpanse namens Eva. Zusammen mit ihr wurde Jibril in den Biopark von Valencia verlegt, wo sich die frisch gebackenen Verwandten langsam aneinander zu gewöhnen begannen und Besorgnis zeigten.


Foto:zwizz.net

Eva und Jibril.


Foto:twizz.net

Angesichts der Pflegemutter Eva und seiner treuen Plüschtier hat Jibril ein echtes Supportteam gefunden.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates