Der 12-jährige junge bat seine eltern, ihm eine nähmaschine zu kaufen, um das leben anderer zu verbessern

Share it Please

Egal wie grausam und schrecklich unsere Welt ist, es wird immer gute Menschen geben, die Gutes tun. Dieser Typ lebt auf der exotischen Insel Tasmanien, nicht weit von Australien entfernt. Trotz seines jungen Alters ist er in einer wahrhaft edlen Mission engagiert.

Als 2014 ein Junge namens Campbell Remess neun Jahre alt war, bat er seine Eltern um einen sehr ungewöhnlichen Kauf. Zu Weihnachten wollte er keine Spielekonsole, kein schickes Telefon oder gar Spielzeug-Soldaten.


Foto: lemurov.net

Er wollte eine Nähmaschine. Mama und Papa waren überrascht über diese überhaupt die Wahl eines Geschenks.

An einem Weihnachtstag verteilten er und seine Eltern Geschenke an Passanten. Dann kam der Junge auf die Idee, Menschen Gutes zu geben. Er wollte denen helfen, die jetzt sehr krank sind – Kinder im Krankenhaus.

Aber seine Familie war nicht reich, so dass die Remesses nicht oft Wohltätigkeitsarbeit leisten konnten. Damals kam der Junge auf die Idee, Geschenke mit eigenen Händen zu machen.


Foto: lemurov.net

Er nannte sein Geschäft “Project 365”. Der Junge machte sich daran, dreihundertfünfundsechzig Spielzeuge zu nähen. Remess beschloss, alle seine Werke an die Kinder zu übertragen, die im örtlichen Krankenhaus waren.

Jeden Tag kam er in die Klinik und präsentierte sein Spielzeug einem der Kinder, die dort lagen. Wenn (zum Glück) kein Kind in der Kinderabteilung war, verkaufte Campbell seine Arbeit online auf der eBay-Website.

Der Junge selbst hat das ganze Geld aus dem Verkauf von Stofftieren an Kinderhilfswerke geschickt.


Foto: lemurov.net

Es ist auch überraschend, dass niemand Remess das Nähen beigebracht hat. Der Junge hat alles selbst gelernt. Als Campbell gefragt wird, wer ihm die Geschenkidee gegeben hat, antwortet er, dass er alles ohne Hilfe von irgendjemandem erfunden hat.

Er wollte nur die Kinder unterstützen, die es jetzt schwer haben, ihnen zumindest etwas geben, das sie glücklich machen könnte, damit sie schmerzhafte Eingriffe leichter ertragen könnten und ihr Spielzeug immer bei ihnen wäre.


Foto: lemurov.net

Der Junge hat fast tausend seiner Werke geschaffen. Wenn man sich diese Stofftiere ansieht, ist es schwer vorstellbar, dass ein Autodidakt sie herstellt. Sie sind alle so schön und verschieden voneinander. Campbell hat echtes Talent und eine wunderbare Fantasie.

Es gibt sogar eine Wohltätigkeitsseite im Internet, die Geld sammelt, um die notwendigen Materialien für Remess zu kaufen, zum Beispiel Stoffe.


Foto: lemurov.net

Leider wurde bei seinem Vater Krebs diagnostiziert. Der Junge schenkte ein Teddybärchen auch seinem Elternteil. “Ich habe meinem Vater Teddybärchen gemacht, um ihm zu helfen, Krebs loszuwerden”, sagt der junge Meister.

Jetzt ist der Junge neben dem Nähen von Spielzeug auch mit Sammlung von Spenden für Menschen mit Krebs beschäftigt. Campbell ist erst dreizehn Jahre alt, aber in seinem Leben hat er bereits eine große Anzahl guter und freundlicher Taten vollbracht.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates