Ein fuchs, der in der nähe einer kirche mit einer spirale auf dem kopf gefunden wurde, erhielt die hilfe

Share it Please

Pater Carl Davis, ein Priester der St. Catherine’s Church (Penrith, England), war sehr verärgert, als er im Hinterhof ein Tier sah, dessen Kopf in einer Plastikspule steckte.

Zuerst dachte der Mann, er habe es mit einem toten Hund zu tun, aber dann war er überzeugt, dass das Tier ein Fuchs ist, der noch lebt, aber erschöpft ist von den Versuchen, sich zu befreien.


Foto: 120.su.com

Der Heilige Vater wurde noch nervöser, als er dem Tier allein nicht helfen konnte, aber er riss sich zusammen und rief die Royal Society for the Protection of Animals an, deren Angestellte den Fuchs zum Tierarzt brachten.

Dort erhielt der Patient ein Beruhigungsmittel, wonach die Spule entfernt wurde. Nach einer Nacht unter Beobachtung war das Tier frei.


Foto: 120.su.com

Bei dieser Gelegenheit wandte sich der heilige Vater mit der überzeugenden Bitte an die Herde, mit dem Müll aufzuhören, da einige Menschen aus unbekannten Gründen den Hinterhof der Kirche als Mülldeponie nutzen.

Wie sich herausstellte, ist ein solcher Mangel an Kultur nicht nur eine Empörung, sondern kann auch eine Gefahr für unsere jüngeren Brüder darstellen.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates