Frau erzählt ihrem Mann, dass ihr Welpe klein bleibt - jetzt wiegt er 95 Kilo

Share it Please

Sue Markhams Ehemann wollte keinen großen Hund, deshalb dachte sie sich eine Notlüge aus. Sie sagte ihm, dass es sich bei dem Welpen um einen Jack Russell Terrier handle. Doch der Hund hörte nicht mehr auf zu wachsen - der Name "Bär" ist Programm.

Robert Markham dachte eigentlich sein süßer kleiner Welpe sei ein Jack Russell Terrier. Doch als Yogi – auch „Bear“ genannt – bereits im zarten Alter von fünf Monaten alle anderen Terrier im Park weit überragte, wurde er misstrauisch. Denn Yogi ist eigentlich das genaue Gegenteil: Er ist eine Dänische Dogge. Und zwar ein sehr stattliches Exemplar dieser Rasse.

Roberts Frau Sue hatte sich vor Jahren in den kleinen Welpen verliebt. Ihr Mann war aber der Meinung, dass die Wohnung der Markhams zu klein für einen großen Hund sei. Kurzerhand erzählte sie Robert, der schwarz-weiße Welpe sei ein Jack Russell Terrier. Aus ihrer kleinen Lüge wurde ein wahrer Pfundskerl. Heute verputzt der 9-jährige Yogi jeden Monat Futter im Wert von etwa 225 Euro. Yogis große Leidenschaft ist Autofahren.

Robert hat seiner Frau Sue die kleine Lüge mittlerweile verziehen. Denn auch er hat sich in den schwarz-weißen Riesen verliebt. Yogi habe einen so guten Charakter, dass er nicht wütend auf ihn sein könne. Jeder müsse ihn einfach gern haben.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates