Hingabe an die arbeit: wissenschaftler aus costa rica kümmerten sich um kleine faultiere und ersetzen ihre mütter

Share it Please

Hingabe an die Arbeit: Wissenschaftler aus Costa Rica kümmerten sich um kleine Faultiere und ersetzen ihre Mütter

Sam Trull, Mitbegründerin des Costa Rica Faultier Institute, half Tieren seit 2013, in die Wildnis zurückzukehrten. Das Institut hatte drei Hauptaufgaben: die Untersuchung von Faultieren in Not und in der Wildnis, die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen auf der ganzen Welt, die diese Meilen untersuchten, und die Übermittlung wichtiger Informationen an die Öffentlichkeit.


Foto: Screenshot YouTube

Sam ist auch Autor des Buches Slothlove, das ihren Lieblingen gewidmet ist.

“Eines der Dinge, die ich am meisten an Faultieren mag, ist, dass sie einfach nur ihre Arbeit machen und es perfekt machen”, erzählte Trull Manhattan Book Review.


Foto: Screenshot YouTube

“Faultiere brauchen zum Überleben Bäume, und zwar die richtigen Bäume und viele Bäume”, erzählte Sam.
Die Mitarbeiter des Instituts verwenden spezielle “weiche” Techniken zur Anpassung von Faultieren.

Lustige Faultiere erbarmen sich mit ihrer Fleischigkeit, geheimnisvollen Lächeln und bis ins Unendliche mit süßen Kleinen.


Foto: Screenshot YouTube

Obwohl Faultiere sich sehr von anderen Säugetieren unterschieden, haben die Wissenschaftler wenig Wert darauf gelegt, sie in der Vergangenheit zu untersuchen.


Foto: Screenshot YouTube

Die Faultiere bewegen sich nur, wenn es dringend notwendig ist.

Sie können bis zu 20 Stunden am Tag schlafen, indem sie sich von einem Baum hängen oder sich an einem Ast verkleinern.


Foto: Screenshot YouTube

Die heutigen Faultiere sind viel kleiner als die, die während der prähistorischen Zeit auf der Erde lebten. Die waren wirklich riesig, ein paar Tonnen schwer. Sie bevölkerten unseren Planeten im letzten Eiszeitalter und verschwanden vor etwa 11.000 Jahren.

Und sie wandelten auf der Erde, und um die Blätter zu holen, die sie nährten, wurden sie auf die Hinterpfoten gestellt.


Foto: Screenshot YouTube

“Die Veränderungen bei Faultieren sind das Ergebnis, dass sie von Bäumen leben und in der Ernährung fast ausschließlich auf Blätter umgestellt haben”, sagt Kamila Mazzoni vom Leibniz-Institut für lebende Natur (Deutschland).

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates