Hund bekommt Wutanfall, wenn seine Besitzerin ihm keine Bratensoße über sein Futter gießt

Share it Please

Wusstest Du, dass nicht nur zweijährige Menschen Wutanfälle als manipulative Werkzeuge nutzen? Gregory weiß das ganz genau. Gregory ist ein verzogener Hund, der jeden Tag Bratensoße auf seinem Futter haben möchte. Wenn Gregory seine Bratensoße nicht bekommt, lässt er das das ganze Haus wissen.


Wenn man dieses Video sieht, könnte man meinen, dass Gregory eine Art körperlichen Anfall hat. Die Wahrheit ist jedoch, dass er einfach enttäuscht ist, dass er nicht zu jeder Mahlzeit von seiner Besitzerin Bratensoße bekommt.


Im Hintergrund hört man Gregorys Besitzerin, die darüber schimpft, dass sich ihr Hund wie ein verwöhntes zweijähriges Kind benimmt. Die Erkenntnis, dass Gregory nicht für seinen bevorstehenden Gymnastikkurs trainiert, sondern mit einem wachsamen Auge auf seine Näpfe umherläuft und -springt, ist höchst amüsant.


Und ähnlich wie bei einem verwöhnten Kind versucht Gregorys Besitzerin ihrem geliebten Haustier zu erklären, dass seine Logik, dass er Bratensoße braucht, um die Essenszeit zu überstehen, einfach überholt ist.

Gegen Ende des Videos kann man deutlich die Belustigung und den Humor in der Stimme von Gregorys Besitzerin hören, während sie über ihr albernes Haustier und seine unmöglichen Forderungen kichert.



Hat Dir der Videoclip vom verwöhnten Gregory gefallen? Lass es uns in den Kommentaren wissen und leite dieses Video weiter, damit Deine Freunde sich auch über Gregorys alberne Possen amüsieren können.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates