Mann ging jeden tag in die wüste und pflanzte dort pflänzlinge. nach zwei jahren erschien in der wüste ein wald

Share it Please

Malik Amin ging jeden Tag aus seiner Hütte in die Wüste und pflanzte dort einen Pflänzling. Für andere wäre seine Arbeit bedeutungslos gewesen, aber der Mann gab nicht auf. Allmählich begannen andere Dorfbewohner ihm zu helfen. Bald unterstütze den Mann bei seiner Arbeit schon der ganze Staat. Und das brachte einen riesigen Erfolg. Nach nur zwei Jahren tauchte anstelle einer Wüste ein junger Wald auf.

Das karge Land erstreckte sich kilometerweit außerhalb der Stadt Lahore im Norden Pakistans. Nachdem Malik staatliche Unterstützung erhalten hatte, begann sich dieses Gebiet jeden Monat zu verändern.


Foto: trendymen

Die blühende Grünfläche wurde schnell mit Gras bedeckt, und dann wuchsen junge Bäume.

Die neuen Bäume und Gras verhinderten weiterer Bodenerosion, sodass die neuen Bäume besser anwachsen werden.

Heute besteht das Gebiet der ehemaligen Wüste aus 20.708 Hektar Plantagen. Natürlich beschäftigt sich mit der Auspflanzung nicht nur Malik. Jetzt gibt es ein staatliches Programm, nach dem 10 Milliarden Pflänzlinge gepflanzt werden sollen.


Foto: trendymen

Ein erheblicher Teil von ihnen wird nicht anwachsen, das ist aber normal. Der Rest der Bäume wird den Boden noch mehr stärken. So begann ein Projekt mit einer nicht gleichgültigen Person, die die Landschaft des Planeten auf einem riesigen Territorium völlig veränderte.

Diese Geschichte zeigt uns, dass die Bemühungen einer Person nicht vergeblich ist und dass es sich lohnt, nicht aufzugeben und das weiter machen, woran man glaubt.


Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates