Der Hund war so verängstigt, dass er seine Augen wie ein Baby schloss, als das Rettungsteam ihn abholte

Share it Please

Der Hund ist ein treuer Freund. Was man von einem Mann nicht sagen kann. Dieser Golden Retriever war von seinen Vorbesitzern so verängstigt, dass der Hund nicht einmal Menschen sehen wollte.

Der Retriever betrat ein verlassenes Lagerhaus und beschloss, weit weg von den Menschen zu leben. Der unglückliche Hund wurde im Tierrettungszentrum „Hope For Pfote“ gefunden. Die Mitarbeiter des Zentrums beschlossen, dem Hund zu helfen, die nicht einmal Futter für sich selbst bekommen konnte.

Doch als der Hund gefunden wurde, versteckte er sich, anstatt Kontakt aufzunehmen, so weit wie möglich von Menschen entfernt. Der Retriever kletterte unter dem Wagen vom Zentrumsstab weg.


Foto:lemurov.net

Das Tier konnte nicht einmal mit Futter herausgelockt werden, obwohl der seit fünf oder sechs Tagen nichts gefressen hatte. Er konnte einfach nicht glauben, dass es da draußen Menschen gibt, die ihr nicht wehtun wollen. Sie war so verängstigt, dass sie ihre Augen wie ein Kind schloss.

Nur ein langes Rohr mit einem Halsband am Ende konnte den Hund aus seinem Versteck herausholen. Das Tier beobachtete lange Zeit jede Bewegung von Menschen mit Misstrauen. Erst nachdem der Hund gewaschen und gefüttert worden war, beruhigte er sich endlich .


Foto:lemurov.net




Er wurde wieder fröhlich und glücklich.Das Tier erhielt den Spitznamen Klarabella. Die Mitarbeiter von“ Hope For Pfote“ suchen nun nach liebevollen Besitzern für sie.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates