Der Hund wurde immer wieder abgelehnt, weil er ein Pitbull ist, doch eine Familie beschloss das einsame Tier zu retten

Share it Please
Foto: 4lapki

Dieser Hund ist nur daran schuld, als Pitbull geboren worden zu sein. Zumindest aus diesem Grund verließ man ihn und wollte ihn nicht zu Haus nehmen. Glücklicherweise gab es eines Tages eine gutherzige Familie, die darauf nicht achtete, zu welcher Rasse der Hund gehört, und ihm ihre Liebe schenkte.

An einem Morgen wurde eine zweifache Mutter namens Jamie Harley durch eine Nachricht auf ihrem Telefon geweckt. Im Halbschlaf las sie die Nachricht und war sehr überrascht: Ihr Freund Aaron schickte ein Foto eines obdachlosen Hundes mit sehr traurigen Augen und schrieb: "Nimm ihn!" Der junge Mann selbst arbeitete an diesem Tag an der Lieferung, sodass er den Hund nicht nehmen konnte.


Foto: 4lapki

Was hat die Frau überrascht? Die Tatsache ist, dass eine Katze und ein Hund bereits in ihrem Haus leben, sodass ihr Lebenspartner immer dagegen war, noch ein Tier in die Familie zu nehmen. Und dann plötzlich eine solche Nachricht mit der Bitte, das Tier zu retten!

Jamie eilte mit echtem Erstaunen zu dem Ort, an dem der Hund lag. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Tankstelle in Quinta, Oklahoma, handelte.

Bei der Ankunft sah die Frau das Haustier, über das ihr Freund sprach. Vor ihr erschien ein unglücklicher Hund, in dessen hellen Augen eine unbeschreibliche Melancholie herrschte. Natürlich konnte Jamie nicht gleichgültig bleiben: Sie gab ihm etwas Wasser und setzte sich neben ihn. In diesem Moment kam zu ihr eine Angestellte der Tankstelle. Sie erzählte die Geschichte des verlassenen Hundes.


Foto: 4lapki

Wie es sich herausstellte, fuhr am Tag zuvor ein Auto zur Tankstelle. Es blieb stehen und plötzlich sprang ein Hund heraus. Das Auto fuhr weiter, aber das Haustier blieb. Niemand wollte den Hund nehmen, weil er ein Pitbull ist.

In diesem Moment entschied die Frau, dass der Hund mit ihr fahren wird. Sie setzte ihn ins Auto und er schlief sofort ein. Der Hund vertraute sich sofort dem Fremden an und schlief deshalb ruhig ein.


Foto: 4lapki

Jamie fuhr mit Rufus (so heißt der Hund) zum Tierarzt. Der Hund hatte den Chip nicht, also hat es nicht geklappt, herauszufinden, wem der Hund gehört. Rufus war fast völlig gesund, er hatte nur Krätze. Der Arzt verschrieb dem Tier eine Behandlung und wünschte ihm eine schnelle Genesung.


Foto: 4lapki

Rufus hat sehr schnell gemeinsame Sprache mit den anderen Tieren und Mitgliedern der Familie gefunden.


Foto: 4lapki

Der Hund Rufus wurde als Pitbull geboren, erwies sich jedoch als sanftes und völlig nicht aggressives Haustier.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates