Ein US-Soldat rettet einen Hund, den er im Irak zurücklassen musste, und bringt ihn nach Kalifornien

Share it Please

Ein Mann und sein Hund wurden wiedervereint, nachdem sie im Irak eine enge Bindung eingegangen waren.


Ken Wyrsch, ein amerikanischer Soldat, der in Kirkuk stationiert war, verliebte sich in einen herrenlosen Hund, der immer im Lager herumstreunerte. Der Welpe war jung, schlaksig und enthusiastisch, und jeder in der Einheit genoss seine Anwesenheit. Sie gaben ihm den Namen Oliver und verbrachten viel Zeit damit, seinen Bauch zu reiben und ihm Leckereien zuzustecken. Ken und Oliver entwickelten eine besonders enge Verbindung.


Eines Tages wurde der Einheit jedoch gesagt, sie solle zusammenpacken und weiterziehen. Ken war am Boden zerstört, als ihm klar wurde, dass er sich von Oliver verabschieden musste. Am schlimmsten war das Wissen darum, dass der Hund ein trauriges, einsames Leben auf der Straße führen würde, ohne dass sich jemand um ihn kümmert.

Ken entschied für sich, dass er eine so traurige Wendung der Ereignisse für seinen Ollie nicht akzeptieren würde. Nach seiner Rückkehr nach Amerika kontaktierte er SPCA International (eine Organisation, die sich gegen Gewalt Tieren gegenüber einsetzt) und fragte, ob es etwas gäbe, was sie tun könnten.


Die SPCA war bereit zu helfen, aber es war nicht einfach. Abgesehen davon, einen einzelnen herrenlosen Hund auf den Straßen Iraks aufzuspüren, mussten sie Tausende von Dollar für Dinge wie Transport- und Impfkosten aufbringen. Sie beschlossen, Kens Geschichte in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen und um Spenden zu bitten.

Glücklicherweise waren die Menschen davon berührt, dass ein Mann und sein bester Freund wiedervereint würden. Sie öffneten ihre Herzen und ihre Geldbörsen, und schon bald konnte die SPCA Oliver nach Amerika fliegen. Ken wartete am Flughafen auf ihn.


Als Oliver seinen längst verloren gegangenen Menschen sah, sprang er direkt in seine Arme und begann, sein Gesicht abzulecken. Es war klar, dass er Ken wiedererkannte und ihn liebte.

Ken liebte ihn auch, aber er war auch überrascht von Olivers Verwandlung. Er ist von einem jungen Welpen zu einem großen Hund herangewachsen! Allerdings hatte er immer noch die gleiche süße Persönlichkeit wie zuvor, und Ken versprach, sich für immer um ihn zu kümmern.

"Er ist ein Freund und wir lassen keine Freunde zurück", sagte Wyrsch zu CBS SF. "Er wird für den Rest meines Lebens bei mir sein."




Was hältst Du von Ken und Olivers Reise? Berührt es Dein Herz? Glaubst Du, dass mehr Soldaten mit den Hunden, die ihnen während ihrer Militärzeit geholfen haben, wieder vereint werden sollten? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates