Hessen: Katze fährt 600 Kilometer im Radkasten mit

Share it Please

Normalerweise wird in Autowerkstätten geschraubt und repariert – doch Mechaniker aus Fernwald in Hessen mussten vor wenigen Tagen eine ungewöhnliche Aufgabe lösen: Ein Mann kam mit seinem Auto in die Werkstatt, weil er ein Miauen hörte.
Katze versteckt sich im Auto

Als ein PKW-Fahrer vor wenigen Tagen mit seinem Auto in eine Werkstatt bei Gießen kam, berichtete er den Mechanikern von einem merkwürdigen Geräusch im Motorraum. Die Laute würden dem Miauen einer Katze ähneln, so der Kunde, berichtet „hr4“.

Zunächst dachten die Mitarbeiter, dass es sich um ein Motorproblem handelte – doch als sie das Fahrzeug genauer untersuchten, entdeckten sie ein kleines Kätzchen im linken Radkasten. Die Samtpfote hatte sich so gut versteckt, dass die Angestellten kaum an das Tier herankamen.

Happy End für Kätzchen Carly in Hessen

In mühseliger Kleinarbeit nahmen sie den PKW auseinander und konnten die erst acht Wochen alte Katze befreien.

Die Samtpfote hatte echtes Glück, denn der Fahrer war am frühen Morgen an der deutsch-polnischen Grenze losgefahren und hielt erst nach 600 Kilometern in Hessen an.

Foto: facebook.com/autoexpo

Die Mitarbeiter brachten das Kätzchen umgehend zum Tierarzt. Dort konnten keinerlei Verletzungen oder gesundheitliche Probleme festgestellt werden – allerdings war das Tier nicht gechipt.

Deshalb adoptierte nun eine Werkstatt-Mitarbeiterin das Kätzchen und nannte sie Carly. Die neue Halterin wird jetzt bestimmt dafür sorgen, dass das Kätzchen nicht nochmal so eine lange Reise antritt.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates