Kuh entflieht Schlachthaus und wird von Bisons adoptiert

Share it Please

Als Biologe Rafał Kowalczyk einen kurzen Spaziergang durch die verschneiten Felder machen wollte, entdecke er ungewöhnliches: Eine Kuh schien sich wie selbstverständlich einer Gruppe Bisons angeschlossen zu haben. Wir zeigen Dir diese außergewöhnliche Geschichte einer Tierfreundschaft.

Domestizierte Tiere, die in die Wildnis entkommen, haben in der Regel nur geringe Chancen dort zu überleben. Besonders für Tiere, die in ihrem Leben nie etwas anderes als Gefangenschaft kennengelernt haben, ist es sehr schwer draußen zurechtzukommen. Sie haben die typischen Verhaltensweisen nie gelernt und erhalten in der Regel auch keine Hilfe von anderen Tieren.

Das Schicksal meinte es gut mit dieser Kuh


Was sich nun aber in Polen ereignete, dürfte beweisen, dass es auch anders geht. Dort entkam eine besonders wagemutige rotbraune Rinderdame ihrem grausamen Schicksal im Schlachthaus. Durch einen beschädigten Zaun schaffte sie es von der Farm in die Freiheit zu gelangen.

Doch nicht nur das: sie hat sogar eine neue Familie gefunden.

Fotograf macht überraschende Entdeckung

Bei einer Streiftour durch die Winterkälte wurde der Fotograf und Biologe Rafał Kowalczyk von einem ungewöhnlichen Motiv überrascht. In der Nähe des ostpolnischen Białowieża-Nationalparks gelang es ihm Bilder einer wilden Bisonherde zu knipsen.

An sich nichts Ungewöhnliches, doch beim genaueren Hinschauen, bemerkte er, dass sich mitten unter die kraftvollen Wisente eine junge Kuh gesellt hatte. 

Seelenruhig blickte diese in die Kamera.

Sie machte einen gesunden, zufriedenen und wohlgenährten Eindruck. Offenbar wurde sie von der Bison-Herde als Neuzugang akzeptiert und war nun Teil der Gemeinschaft. Wie Bodyguards reihten sich die "neuen Freunde" um die flauschige Kuh.

Eine Zukunft ohne Gefahr?

Bei all den schönen Aussichten muss man jedoch auch ein bisschen realistisch sein, denn sowohl für die Bisons als auch für die Kuh kann das Zusammenleben gewisse Risiken mit sich bringen.


Im Falle einer Schwangerschaft mit einem Bisonbullen, besteht das Risiko, dass die Kuh die Geburt des Kälbchens nicht überlebt. Das würde vor allem an der übermäßigen Größe eines potentiellen Kalbes liegen.

Zudem sind die Bisons vom Aussterben bedroht. Heute halten sich die Europäischen Bisons neben Polen und Weißrussland vor allem in Russland, Litauen und in der Ukraine auf.

Ein domestiziertes Rind könnte erhebliche Gefahren für das Fortbestehen der kleinen Gruppe mit sich bringen.

Schau Dir das Video der ungewöhnlichen Tierfreundschaft selber an:



Was denkst du vom neuen Leben der Kuh? Hatte sie Glück im Unglück? Kennst Du weitere ungewöhnliche Freundschaften zwischen Tieren? Wir sind gespannt auf Deine Geschichten! Zeige diesen Video doch auch Deinen Freunden. Diese Geschichte wird ihnen sicherlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates