Nach Schuss in den Rücken Gelähmte Katze findet nach langer Zeit endlich ein Zuhause

Share it Please

Katzendame Frankie, die ihre Hinterbeine nicht bewegen kann, lebte in einem kalifornischen Tierheim. Jetzt kann sie endlich Abschied feiern.

Viele Tierheim-Tiere sind in der einen oder anderen Weise gehandicapt. Manche haben Verletzungen, andere leiden unter einem Trauma oder einer Behinderung. Damit wird die Vermittlung der besonders liebebedürftigen Vierbeiner nicht gerade leichter. Aber die engagierten Tierretter tun alles, um für ihre Bewohner auf Zeit ein neues Zuhause und eine neue Familie zu finden.

Das "City of Stockton Animal Shelter" im US-Bundesstaat Kalifornien hatte die gelähmte Frankie in einem kleinen Video bei Facebook vorgestellt – und damit für das entzückende Tier endlich eine neue Heimat gefunden. Auch "rtl.de" berichtet über die erfreuliche Wendung, die Frankies Schicksal genommen hat.

Frankies traurige Vorgeschichte

Als die lädierte Katze in das kalifornische Tierheim kam, stellte sich schnell heraus, dass sie angeschossen worden war. Ihre Wirbelsäule hatte Schaden genommen, deshalb ist das etwa vierjährige Tier teilweise gelähmt und kann die Hinterbeine nicht benutzen. Nichtsdestotrotz ist die Fellnase fröhlich und guter Dinge und liebt es wie jede andere Katze, zu spielen und zu kuscheln. Ja, sie genießt ihre Streicheleinheiten sehr.


Die Betreuerinnen im Tierheim berichten, dass sich Frankie längst an ihr Handicap gewöhnt hat und es völlig normal findet.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates