27 Hunde aus Hundekampf-Ring befreit – Besitzer stehen 135 Jahre Gefängnis bevor

Share it Please

Trotz des landesweiten Verbots und den harten Strafen für diejenigen, die Hunde zum Kampf züchten und Hundekampf-Ringe gründen, geht diese schreckliche Tierquälerei immer weiter.

Ein verstörender Fall aus dem US-Bundesstaat Florida in Sumter County zeigte wieder, in welch schlechten Zuständen die Tiere dort gehalten werden. Ein Hundekampf-Ring wurde aufgelöst und 27 angekettete Hunde befreit.

Manche Tiere waren verletzt.

Dem Besitzer drohen nun 135 Jahre Gefängnis und eine Strafe von 135.000 US-Dollar.

Die Behörden betiteln die Auflösung als großangelegte Hundekampf-Operation.

Als das Gelände durchsucht wurde, machten die Einsatzkräfte mehrere verstörende Funde, die abgemagerte Hunde in kurzen, schweren Ketten gelegte Hunde.

Wie die Polizeistation auf Facebook erklärte, „Beamte fanden Equipment, welches für Hundekämpfe benutzt wird, genau wie eine Vorrichtung, die zu gezwungener Fortpflanzung eingesetzt wird.“
Verletzungen und Narben

„Siebenundzwanzig Hunde, was vor allem Pitbulls und Pitbull-Mischlinge waren- wurden auf dem Gelände gefunden und an die Ketten gebunden. Viele der Hunde hatten Wunden und Narben, die von den Kämpfen stammten.“

Die Hunde wurden umgehend zu einem Tierarzt gebracht, der diese Vermutung belegen konnte.

Der mutmaßliche Besitzer könnte eine Freiheitsstrafe von 135 Jahren Gefängnis bekommen. Außerdem drohen ihm 135.000 Dollar Strafe, wenn er für 27 Hundekampf-Hunde und dem Abrichten für Hundekämpfe schuldig befunden wird, erklärt Adrienne Sarvis, Pressesprecherin der Polizei.

Der 38-Jährige wird auch für 24 Fälle von Tierquälerei und dem Besitz von Waffen und eines gestohlenen Autos belangt, schreibt The Epoch Times.


Einer der Hunde verstarb an den Folgen seienr Verletzungen, die nicht richtigbehandelt wurden und sich entzündet haben. Zwei weitere Tiere sind in schlechtem Zustand.
„Bis zum Äußersten strafrechtlich verfolgt“

„Wir wollen so viele Hunde wie wir können retten!“

„Aber wir wollen auch die Öffentlichkeit schützen, sollten manche der Hunde zu aggressiv sein.“

„Fälle von Tierquälerei werden immer sehr ernst genommen und bis zum Äußersten strafrechtlich verfolgt“

Diese Hunde müssen jahrelange Qualen ertragen haben.

Hundekämpfe sind verboten und gehören zu den schlimmsten Fällen von langwieriger Tierquälerei.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates