Bluey: die Geschichte des ältesten Hundes der Welt

Share it Please

Der älteste Hund der Welt heißt Bluey. Es war ein australischer Hirtenhund, der 29 Jahre und 5 Monate alt wurde.


Foto: lllolll.com

Bluey wurde im Juni 1910 geboren und starb im November 1939. Laut Guinness-Buch der Rekorde ist Bluey der älteste Hund, der je auf der Erde gelebt hat. Im Durchschnitt haben australische Hirtenhunde etwas mehr als 13 Jahre gelebt, aber Bluey hat alle möglichen Rekorde gebrochen.


Foto: lllolll.com

Nach dem Bluey stehen im Guinness-Buch der Rekorde weiter:

Ein Beagle namens Butch (28 Jahre);

Der walisische Schäferhund Tuffy (27 Jahre 317 Tage);

Mops Snooki (27 Jahre 284 Tage);

Border Collie Bramble (27 Jahre 211 Tage);

Labrador-Retriever-Adjutant (27 Jahre 98 Tage).

Australische Hirtenhunde sind sehr gut ausgebildet, energisch und relativ unabhängig. Hunde dieser Rasse sind Fremden gegenüber misstrauisch, was sie zu ausgezeichneten Wächtern macht.


Foto: lllolll.com

Als Beginn der Rasse gilt eine Hybride zwischen einem Bobtail und einem Dingo. Australische Hirtenhunde wurden von der Familie Hall mitgebracht.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates