Ein Mann sprang ins eisige Wasser, um einen Hund zu retten

Share it Please

Im Februar dieses Jahres ging der Amerikaner Don Chutten mit seinen beiden Hunden im Park spazieren. Dort wurde er von einem Mann angehalten. Er war auf der Suche nach seinem vermissten Haustier. Chutten antwortete, dass er noch nicht einen Hund ohne Besitzer gesehen habe.

Auf seinem Heimweg überquerte Don die Brücke, die die beiden Ufer des Flusses verbindet. Plötzlich hielten seine Hunde an und schauten irgendwo auf den Fluss hinunter, dann bellten sie und zogen die Aufmerksamkeit des Besitzers auf sich. Don schaute, wo seine Hunde hinsahen. Zuerst hörte er das Schreien, und dann sah er einen Hund im Fluss ertrinken.


Foto:lemurov.net

Er ließ seine Schlüssel und sein Smartphone am Ufer liegen und ging, trotz des eisigen Wassers, in den Fluss. Der Mann wusste, dass dieser Ort seicht ist. Er hatte also keine Angst vor dem Ertrinken.

Allerdings war es wegen des Eises nicht leicht zu dem Hund heranzukommen. Aber am schwierigsten war es, ihn herauszuholen. Letztendlich landete der Hund jedoch in Chuttens Händen. Dann wurde der Hund zu den Tierärzten gebracht. Glücklicherweise war das Tier in Ordnung.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates