Ein schlauer Richter dreht den Spieß um und zahlt es den Tierquälern mit ihrer eigenen Medizin heim

Share it Please

Diejenigen, die Tiere lieben, können sich nur schwer vorstellen, warum jemand unseren pelzigen Freunden jemals Schmerz zufügen würde. Ein inzwischen pensionierter Richter namens Michael (Mike) Cicconetti aus Ohio ist stolzer Besitzer eines wunderschönen Berner Sennenhundes und ein totaler Tierliebhaber.

In seiner Karriere setzte er sich dafür ein, dem Tiermissbrauch und der Vernachlässigung von Tieren in seiner Gemeinde ein Ende zu setzen und machte sich daran, das Problem auf unerwartete Weise zu bekämpfen. Er nutzte seine Macht als Richter, um Urteile zu fällen, von denen er hoffte, dass sie den Tätern helfen würden zu verstehen, warum ihr Verhalten so schädlich war. Sein ultimatives Ziel war es, diese Menschen dazu zu bringen, damit aufzuhören, ihre Haustiere auf solch herzlose Weise zu behandeln.

Lies unbedingt bis zum Ende dieses Artikels, um Dir das ganze Video anzusehen.


Eine Einheimische bekam beispielsweise Schwierigkeiten mit dem Gesetz, weil sie zugelassen hat, dass ihr Hund in einer schmutzigen Umgebung lebt. Sie landete im Gerichtssaal von Richter Mike. Als es also für ihn an der Zeit war, ihr Urteil zu verkünden, beschloss er, ihr einen kurzen Einblick in das Leben des armen Hundes zu gewähren, wie es sich unter ihrem Missbrauch und ihrer Vernachlässigung abgespielt hat. Er verurteilte die Frau dazu, acht Stunden am Stück in einer mit Gestank gefüllten Müllkippe sitzen zu müssen, laut I Heart Dogs.


Selbst wenn ihr durch den Gestank schlecht würde, entschied der Richter, dass sie nicht gehen dürfe. Obwohl die Frau offensichtlich nicht vom Ausgang des Falles begeistert war, hoffte Michael, dass es sie dazu bringen würde, zweimal darüber nachzudenken, jemals wieder eine unschuldige Kreatur einem solchen Albtraum auszusetzen.


Ein weiteres Beispiel für die ungewöhnliche Verurteilung des Richters wurde im Fall einer Einheimischen hervorgehoben, die für schuldig befunden wurde, Kätzchen im Wald ausgesetzt zu haben, wo sie alleine zurechtkommen sollten. Als ihre Strafe entschied Richter Mike, dass es angemessen wäre, sie die ganze Nacht allein im Wald zurückzulassen, wie I Heart Dogs berichtet.


istockphotos/Wavetop
Das Ziel des Richters bei diesen Urteilen war es nicht, jemanden auf eine grausame oder ungewöhnliche Art und Weise zu behandeln.

Er wollte diesen Menschen keinen Schaden zufügen. Er wollte ihnen mit diesen kurzen, zeitlich limitierten Erfahrungen nur zeigen, wie deren Handlungen sich auf schutzlose Kreaturen auswirken. Sein Herz für Tiere hat Richter Mike in seiner Region und weltweit zu Bekanntheit und Respekt verholfen.




Falls Du findest, dass dieser Richter etwas besonderes leistet, und dass andere Richter seinem Beispiel folgen sollten, dann leite diese Geschichte Deinen Freunden und Deiner Familie weiter! Erzähl uns gerne deine Meinung und Reaktion über diese fantastische Geschichte!

Bitte scrolle nach unten für mehr Geschichten.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates