Gutes Herz: Der Fernfahrer fuhr 800 km, um ein Kätzchen zu retten

Share it Please

Alexander arbeitet als Lkw-Fahrer. Eines Tages fuhr er 800 km, um ein Kätzchen zu retten.

Am 6. August machte Mann seine nochmalige Fahrt. Und plötzlich bemerkte er ein angefahrenes Kätzchen auf der Straße.

"Es regnete, er rutschte völlig nass aus dem Weg. Da drehte ich an der nächsten Kreuzung um und fuhr zurück. Ich hatte es sehr eilig, denn er konnte in die Büsche kriechen, wo der tiefe Graben ist".

Alexander näherte sich dem Tier, er wusste nicht, ob das Kätzchen noch am Leben war. Sobald der Mann ihn berührte, begann das Kätzchen zu weinen.

Er hatte eine gebrochene Pfote und eine abgezogene Haut. Der Mann nahm das Kätzchen mit, rief seine Frau zurück und bat sie, eine Klinik zu finden. Am Ende wurde das Kätzchen in die 800 km entfernte Klinik gebracht.

Es gelang ihm, das Tier zu retten, aber, leider, musste die Pfote amputiert werden.

Der Mann plant, das Kätzchen nach der Behandlung zu sich nach Hause zu nehmen. Was für ein Mann mit einem guten Herzen.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates