Pinguine mögen Kunst auch: drei Zoo-Tiere gehen durch das Nelson-Atkins-Museum spazieren

Share it Please

Die Direktoren des Museums und des Zoos in Kansas City sind Busenfreunde. Ihr scherzhaftes Telefongespräch darüber, wer und wie Quarantäne verbringt, endete mit der Entscheidung, lokale Favoriten - die peruanischen Pinguine Berkeley, Bubbles und Maggie - auf eine Tour durch das Kunstmuseum mitzunehmen.


Foto: tourister

Der Kansas City Zoo wurde wie die meisten öffentlichen Orte während des Lockdowns geschlossen. Natürlich fühlen sich Tiere, die an die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gewöhnt sind, unwohl.


Foto: tourister

Um zumindest einige Tiere zu erfreuen, beschlossen die Direktoren, die Pinguine im Museum spazieren zu lassen, das nur fünfzehn Autominuten vom Zoo entfernt ist.


Foto: tourister

Einen Monat nach dem Anruf betraten drei Humboldt-Pinguine das Nelson-Atkins-Museum. Sie benahmen sich an diesem Tag wie normale Besucher.


Foto: tourister

Die Vögel gingen langsam von Halle zu Halle und hielten kurz an, um die Gemälde zu bewundern.


Foto: tourister

Das Personal des Museums und des Zoos überwachte das Verhalten der Tiere genau.


Foto: tourister

Die Menschen waren daran interessiert, welche Kunstrichtung den Vögeln besonders gut gefallen wird.


Foto: tourister

Es stellte sich heraus, dass der Barock diese Pinguine mehr anzieht als der Impressionismus.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates