Wie eine Hündin, die ihre Familie vor einem Tornado rettete, 54 Tage später nach Hause zurückkehrte

Share it Please

Eine australische Hirtin namens Bell rettete ihre Besitzer, als ein Tornado ihr Haus traf.

Bell warnte die Familie gerade noch rechtzeitig vor dem Tod, so dass sich ihre Besitzer, Tennessee Eric und Faith Johnson, in der Badewanne verstecken konnten. Sie wurden nicht verletzt, aber ihr Haus wurde zerstört, und am wichtigsten war, dass Bella vermisst wurde.


Foto: bigpicture.com

Die Suche dauerte 54 Tage. Sie wanderten umher, zogen immer weiter, in der Hoffnung, dass Bella sich verirrt hatte, und liefen von zu Hause weg.


Foto: bigpicture.com

Eric und Faith sagten allen, die sie kannten, dass sie einen Hund suchten. Und schließlich hat es funktioniert. Als seit Bells Verschwinden fast zwei Monate vergangen waren, rief ihre Freundin Sarah Romaine den Hundefriseur in der Stadt an und sagte, er habe Bell vor seinem Etablissement gesehen.


Foto: bigpicture.com

Nach einer langen Wanderung bekam Bell endlich die Chance, in ihrem eigenen Bett zu schlafen, wie sie es gewohnt war. Jetzt plant Johnson, ein vom Sturm zerstörtes Haus wieder aufzubauen, um das Leben so glücklich zu machen, wie es vor dem Tornado war.


Foto: bigpicture.com


Foto: bigpicture.com


Foto: bigpicture.com

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates