Der Strauß wird aus dem Safaripark "vertrieben", weil er sich für ein Zebra hält

Share it Please

Der Strauß namens Blue wird aus dem britischen Longleat-Safaripark in Wiltshire vertrieben. Er hat seine Verwandten verlassen und verbringt die ganze Zeit mit einer Herde Zebras.

Der Strauß läuft zusammen mit Zebras im Park, frisst Gras und flattert mit dem Phantomschwanz. Zebras nahmen den Strauß ruhig an. Es ist praktisch für sie, Zeit miteinander zu verbringen, da Strauße einen schlechten Geruchs- und Hörsinn haben und Zebras ein schlechtes Sehvermögen haben.


Foto:112.com

Blue musste Eier mit einem Strauß namens Stacy ausbrüten. Dem Strauß gefiel jedoch die Rolle des zukünftigen Vaters nicht, und er scheute sich vor dem "Familienleben" zurück, um Zeit mit Zebras zu verbringen. Das Schlüpfen von Eiern störte ihn nicht. Daher wird Blue in einen anderen Park transportiert und Stacy wird einen konformeren Strauß aufheben.

Parkmitarbeiter bemerken, dass Blue nicht daran interessiert ist, ein Strauß zu sein, er möchte ein Zebra sein.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates