Jimbo der Kodiakbär stirbt, nachdem er 20 Jahre bei Familie Kowalczik gelebt hat

Share it Please

Wildtiere leben nicht ohne Grund in der Wildnis. Es ist unmöglich sie wirklich zu zähmen, deshalb müssen sie in ihrer natürlichen Umgebung leben. Wenn ein Wildtier in Gefangenschaft gerät, ist das normalerweise ziemlich gefährlich.

Ein Wildtier bildete jedoch die Ausnahme dieser Regel.

Jimbo war ein Kodiakbär, der in Gefangenschaft aufwuchs. Eines fatalen Tages wurde Jimbo verletzt und von Jim Kowalczik adoptiert. Jim wusste zwar, dass Jimbo ein Wildtier war, aber Jimbo hatte noch nie in der Wildnis gelebt. Der kleine Bär würde nie in der Lage sein, in der Wildnis zu überleben.

Jimbo wird zu einem Familienmitglied


Es schien keine andere Möglichkeit zu geben, deshalb machte Jim Kowalczik den kleinen Bären zu einem Teil seiner Familie. Mit seiner Frau Susan, führte Jim das Orphaned Wildlife Center in Ottisville, New York. Zusammen kümmerten sie sich um verletzte Bären. Wenn die Bären aus der Wildnis kamen, ließen sie sie, nachdem sie genesen waren, wieder frei.


Jimbo bildete eine Ausnahme. Er lebte bis an sein Lebensende mit 11 anderen Bären in dem Naturschutzgebiet. Einige der Bären waren Waisen, die ganz alleine auf der Welt waren. Andere Bären hatte Zusammenstöße mit Autos überlebt. Jimbo wurde schon bald der Lieblingsbär von Familie Kowalczik. Er wurde dabei fotografiert, wie er mit der Familie spielte und auf Videos von Jimbo ist zu erkennen, wie sehr er es genoss mit Jim zusammen zu sein.

 

Leider erkrankte Jimbo im Februar. Familie Kowalczik versuchte alles. Sie gaben ihm Medikamente, aber das schien nicht zu helfen. Jimbo wurde immer kränker.
Schließlich entdeckten sie das Problem.


Im Alter von 24 Jahren hatte Jimbo Leberkrebs bekommen. Obwohl er die meiste Zeit unter Schmerzen litt, war er immer noch der liebenswürdige, bezaubernde Bär, in den sich die Familie damals verliebt hatte. Als er kränker wurde, verbrachte die Familie mehr Zeit damit, mit Jimbo zu kuscheln. Sie gaben ihr bestes, damit er sich so behaglich wie möglich fühlte. Einen Monat später verstarb Jimbo. Susan und Jim konnten nicht glauben, dass er von ihnen gegangen war. Nachdem er 20 Jahre lang ein so großer Teil ihrer Familie gewesen war, schien es unmöglich, sich ein Leben ohne Jimbo vorzustellen. Er war wirklich ein einzigartiger Bär.


Der liebenswerte Bär wird Familie Kowalczik immer in Erinnerung bleiben. Nun darf die ganze Welt diesen wundervollen Bären in Aktion sehen. Durch die bezaubernden Bilder und Videos zeigt die Familie allen, wie dieser ungewöhnliche Bär leibhaftig war.




Hilf Familie Kowalczik den Verlust dieses freundlichen Riesens zu verarbeiten, indem Du allen, die Du kennst, von dieser Geschichte erzählst.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates