Supermarkt stellt Plauderkasse zur Verfügung – für Menschen, die einsam sind und Gesellschaft brauchen

Share it Please

Viele Menschen gehen entweder nach der Arbeit abends noch einmal schnell einkaufen oder sie machen daraus einen Familienausflug am Wochenende.

Die wenigsten lassen sich beim Rundgang im Supermarkt Zeit, stattdessen muss alles so schnell wie möglich passieren, damit man zeitnah wieder nach Hause kommt.

Das kriegen auch die Supermarktmitarbeiter und älteren Kunden mit, die aufgrund der nicht vorhandenen Zeit der anderen Kunden schnell mal gestresst werden.

Sehr deutlich wird das an der Schlange der Kasse, wo es nie schnell genug gehen kann.

Um dagegen vorzugehen, hat ein Supermarkt laut des Stern gehandelt und eine neue Form der Kundenbetreuung eingeführt.
Wer Zeit hat, stellt sich an die „Plauderkasse“

Im niederländischen Vlijmen, in der Nähe von s‘-Hertogenbosch, hat der Jumbo-Supermarkt eine sogenannte „Kletskassa“, eine „Plauderkasse“, aufgestellt, wo es genau um das Gegenteil geht.

Dort kann man sich nicht nur mehr Zeit lassen, auch die Mitarbeiter bringen genügend mit, um mal ein längeres Pläuschchen zu halten und die gegenseitige Gesellschaft zu schätzen.

Dadurch wird das Gefühl eines früheren Tante-Emma-Ladens neu entfacht.

Im Jumbo-Supermarkt geht man sogar noch einen Schritt weiter und hat neben der Plauderkasse einen weiteren Platz für Kaffeeklatsch aufgebaut, um gegen die Einsamkeit der Kunden anzugehen.

Freiwillige der niederländischen Stiftung „Alles Voor Mekaar“, „Alles für einander“, nehmen dort Platz und bieten Menschen die Chance, sich ungezwungen mit ihnen zu unterhalten.

Dadurch haben Senioren und Alleinstehende auch die Möglichkeit, Hilfe von den Freiwilligen zu bekommen. Die Supermarktkette berichtete davon, dass sie etwa beim Einkaufen, im Haushalt oder auch im Garten mit anpacken oder einfach nur Gesellschaft leisten.

Colette Cloosterman-van Eerd, CCO von Jumbo, erklärte wie folgt die Beweggründe:

„Wir fühlen uns unserer Umgebung verpflichtet und wollen ein guter Nachbar sein.

Unsere Filialmitarbeiter kennen die Kunden und nehmen regelmäßig Anzeichen von Einsamkeit im Geschäft wahr. Und das ist von uns sehr wichtig. Gemeinsam mit den Fachleuten von Alles Voor Mekaar geben wir älteren Menschen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen.“
Viele Menschen von Einsamkeit betroffen

Das Problem der Einsamkeit kennt man auch nicht nur bei unseren Nachbarn, auch in Deutschland sind viele Menschen davon betroffen.

Das machen auch die Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys, einer Studie, die vom Bundesfamilienministerium gefördert wird, deutlich.

Demnach sind 9,1 Prozent der Privathaushalte, in denen Menschen im Alter von 40 bis 89 Jahren leben, von Einsamkeit betroffen.

Ganze 7,9 Prozent von ihnen sind traurigerweise sozial isoliert und je älter sie sind, desto höher ist der Anteil: Bei Menschen im Alter von 85 und 89 Jahren liegt der Anteil sogar bei 14,7 Prozent.

Weil die Plauderkasse in Vlijmen so gut ankam, ließ die Jumbo-Supermarktkette die Öffentlichkeit wissen, dass sie diese besondere Behandlung von Kunden in 30 bis 40 weiteren Supermärkten einführen will.

Eine großartige Idee des Supermarkts, mit diesen Plauderkassen einsamen Kunden etwas Zeit und ein schönes Gespräch zu schenken.

Und allem Anschein wurde dieses Angebot auch gern von den Kunden und Kundinnen angenommen.

Teile diesen Artikel, wenn sich deutsche Supermärkte dieses Beispiel aus den Niederlanden zum Vorbild nehmen sollten.

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates